Meerschweinchen Fleecehaltung

Wie funktioniert die Fleecehaltung? Was muss ich beachten? Was brauche ich dafür?

Die Vorteile bei der Fleecehaltung

  • Die Tiere haben einen griffigen, rutschfesten Untergrund zum flitzen- bei Einstreu rutschen sie schnell mal weg beim losrennen.
  • Es fällt viel weniger Müll an, lediglich Köttel und Futterreste. Das ist vor allem in Mehrfamilienhäusern mit Gemeinschafts- Mülltonne oder in der Großstadt eine echte Erleichterung.
  • Viel weniger Staub in der Wohnung als mit Holzspänen als Einstreu
  • Fleecehaltung ist Geruchsneutral
  • Auch für Allergiker (sowohl Tier als auch Mensch) geeignet

Das Grundprinzip der Fleecehaltung

Saugfähige Unterlagen saugen den Urin auf. Sie werden von Fleece abgedeckt, welcher selbst nicht saugt sondern nur nach unten absickern lässt. So bleiben die Fellpopos schön trocken.

Was benötige ich?

Unterlagen

  • saugfähige Unterlagen um dem Urin gerecht zu werden. Hierfür eignen sich am besten wiederverwendbare Inkontinenzunterlagen wie sie auch in der Pflege verwendet werden. (zum Beispiel von der Marke Castejo). Ich selbst verwende die Matratzenschoner Ängsvide von Ikea und bin damit seit langem sehr zufrieden. Mit den Unterlagen von Castejo kam ich persönlich nicht so gut zurecht, viele andere Fleecehalter nutzen diese aber.
  • Natürlich funktionieren auch Einmalunterlagen. Allerdings hat man damit sehr viel Müll.

Fleece & Pads

  • Fleece der den Urin nach unten ableitet damit die Tiere im trockenen sitzen. Sowohl günstige Fleecedecken als auch Meterware ist geeignet. Ich persönlich ziehe Meterware vor.
  • Pipipads, damit an vielgenutzten Stellen extra viel aufgesaugt werden kann. Pipipads sind kleine Stücke saugfähiger Unterlage mit Fleece vernäht zum einfachen wechseln. Zusätzlich zu Pipipads sind auch saugfähige Einlagen in den Kuschelsachen sinnvoll.

Hilfsmittel

  • Großer Kissenbezug mit Reißverschluss damit Heureste und Haare nicht in die Waschmaschine gelangen
  • Gummibesen zum abfegen der Decken

Vor der ersten Benutzung

Man braucht so viel Unterlagen und Fleece, dass man zweimal das Gehege damit auslegen kann. Damit man Ersatz hat, wenn der eine Satz in der Wäsche ist.

Vor der ersten Benutzung werden Unterlagen und Fleece gewaschen. Der Fleece muss mindestens drei mal gewaschen werden damit er durchlässig ist und der Urin nach unten absickert.
Fleece immer ohne Weichspüler waschen!

Die richtige Reihenfolge

meerschweinchen gehege teichfolie

01 Teichfolie / PVC

Als unterste Schicht sollte ins Gehege ein wasserundurchlässiger Schutz wie Teichfolie oder PVC, damit das Gehege gut erhalten bleibt.

meerschweinchen gehege inkontinenzunterlagen

02 Unterlagen

Dann kommen die Unterlagen. Es sollte darauf geachtet werden, welche Seite nach unten gehört.

meerschweinchen gehege fleece

03 Fleece

Auf die Unterlagen kommt der Fleece. Ich schlage die Ränder um die Kante der Unterlage nach unten. So hält es ordentlich, auch beim fegen.

meerschweinchen gehege pipipads

04 Pipi Pads

Über den Fleece kommen noch Pipipads an die viel genutzten Stellen wie zum Beispiel Schlafplätze.

meerschweinchen gehege teichfolie

01 Teichfolie / PVC

Als unterste Schicht sollte ins Gehege ein wasserundurchlässiger Schutz wie Teichfolie oder PVC, damit das Gehege gut erhalten bleibt.

meerschweinchen gehege inkontinenzunterlagen

02 Unterlagen

Dann kommen die Unterlagen. Es sollte darauf geachtet werden, welche Seite nach unten gehört.

meerschweinchen gehege fleece

03 Fleece

Auf die Unterlagen kommt der Fleece. Ich schlage die Ränder um die Kante der Unterlage nach unten. So hält es ordentlich, auch beim fegen.

meerschweinchen gehege pipipads

04 Pipi Pads

Über den Fleece kommen noch Pipipads an die viel genutzten Stellen wie zum Beispiel Schlafplätze.

Sauber halten

Täglich/alle zwei Tage:

..werden die Köttel, Heu und Essensreste mit dem Gummibesen aufgefegt und die Pipipads gewechselt.

Großputz:

Alle 7-10 Tage etwa fege ich das Gehege sauber, schüttle den Fleece gut aus und packe alles in den Kissenbezug.

Jetzt wird gewaschen: bei 60 Grad und ohne Weichspüler. Ich nutze gern Waschmittel ohne Parfüm, gerne Naturkosmetik um die Nasen der Tierchen zu schützen. Nach dem Waschen schüttle ich alles noch einmal kräftig aus.

Alle paar Wochen wische ich das Gehege mit Essigwasser aus. So verschwinden Urinflecken und man beugt Gerüchen vor.